Das BBZ Schleswig ist seit dem Mai 2014 anerkannte “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”. Im Schuljahr 2013/14 haben 2.903 Schüler_innen, Lehrkräfte und Mitarbeiter_innen folgende Selbstverpflichtung unterschrieben:

“1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe meiner Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, zukünftig einander zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule einmal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.”

Unsere Patin ist Kirsten Bruhn.

Mehr zu “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”, unseren Aktivitäten und unserer Patin Kirsten Bruhn bzw. unserem Paten Torsten Albig finden Sie in den beigefügten Downloads.

Ansprechpartner: Olaf Fuhrmann, 04621 9660-361, 1fuh(at)bbzsl.de.

Für die Werbung für “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” haben wir in einem Wettbewerb ein eigenes Plakat gesucht. Siegerin wurde Lena Christiansen mit diesem Plakat.