Lassen Sie sich an der Fachschule für Sozialwesen / Fachrichtung Sozialpädagogik des Berufsbildungszentrums Schleswig ausbilden zur

Staatlich anerkannten Erzieherin/ zum Staatlich anerkannter Erzieher

Wesentliche Aufgaben in diesem Beruf:

  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Entwicklung begleiten und fördern,
  • ihre Entwicklung beobachten und dokumentieren,
  • für Kinder, Jugendliche oder beeinträchtigte Menschen Bildungs-, Partizipations- und Unterstützungsangebote entwickeln und umsetzen,
  • mit Eltern, Schule und anderen Jugendhilfeträgern intensiv zusammenarbeiten.

Erzieher und Erzieherinnen arbeiten hauptsächlich in:

  • Kindergärten, Kinderkrippen und Horten,
  • Kinderheimen, Jugendwohnheimen, Erziehungsheimen, Jugendzentren,
  • Erziehungs-, Familien- und Suchtberatungen, ambulanten sozialen Diensten
  • Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung.

Zielgruppe für das Angebot:

  • Personen, die bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet sind.
  • Personen, die Leistungen nach dem SGB II beziehen.
  • Geringqualifizierte Beschäftigte, die gemäß dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz gefördert werden können.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Schulische Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss oder ein anderer gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss.
  • Berufliche Voraussetzung: Abschluss eines mindestens zweijährigen anerkannten Ausbildungsberufes oder eine für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von drei Jahren.

Es kann auch zugelassen werden, wer die Fachhochschulreife oder das Abitur erworben hat und in einem für die Ausbildung förderlichen Bereich ein einjähriges einschlägiges Praktikum absolviert hat oder in einem für die Ausbildung förderlichen Bereich ein Jahr berufstätig war.

Die Ausbildung
Die ersten zwei Jahre erfolgen im Vollzeitunterricht und werden von zwei Praktika flankiert.
Im dritten Ausbildungsjahr wird neben einem Unterrichtstag an der Schule an vier Tagen pro Woche in einer Einrichtung der Sozialpädagogik (z.B. Kindertagesstätten, Heime, Jugendzentren) gearbeitet.

Die Ausbildung umfasst:

  • 2.600 Stunden Unterricht an der Schule
  • 1.320 Stunden Praktika

Finanzierung
Die Teilnahme an der beruflichen Weiterbildung ist kostenfrei.
Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen kann die Teilnahme an der Ausbildung durch die Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter auf Antrag gefördert werden(Zuschuss zum Lebensunterhalt, ggf. Fahrkosten/Kinderbetreuungskosten).

Anmeldefrist
30.06.2019

Beratung
Für weitergehende Informationen steht Ihnen Frau Hartwig telefonisch oder für ein persönliches Gespräch zu Verfügung.

BERUFSBILDUNGSZENTRUM Schleswig
Viola Hartwig
Flensburger Str. 19 b
24837 Schleswig
Tel: +49 4621 9660-362
mail: 1Hav@bbzsl.de

BBZ-Flyer zum Angebot

Zum Anmeldebogen

Vorvertrag im Rahmen der beruflichen Qualifizierungsmaßnahme

Laufzettel zum Anmeldeverfahren

gefördert durch: