Generic filters
Search in title
Search in content
Search in excerpt

CORONA INFORMATIONEN

„Die Maske ist kein Zeichen von Schwäche, sondern ein Zeichen für Solidarität.“

Margot Käßmann (Theologin)

Corona-Informationen für S-H

Schnupfenplan

Beschulung nach den Osterferien (ab 19.04.2021)

Beschulung nach den Osterferien (ab 19.04.2021)

1.
Der Unterricht wird ab dem 19.04. wie vor den Osterferien durchgeführt:
Abschlussklassen werden in Präsenz unterrichtet. Bis auf einige Ausnahmen erfolgt der Unterricht ansonsten in Distanz. Darüber werden die Klassen von ihren Klassenlehrkräften unterrichtet. Gegebenenfalls bei diesen nachfragen!

2.
Testpflicht für Schüler*innen in Präsenz:
Schüler*innen können nur dann am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie dazu in der Lage sind, einen negativen Test nachzuweisen, der nicht älter als drei Tage sein darf. Ein solcher Nachweis kann auf drei verschiedene Wege erbracht werden:

  1. Selbsttest in der Schule oder
  2. Test in einem Testzentrum, einer Apotheke usw. oder
  3. ab Mai durch einen zuhause durchgeführten Schnelltest und eine Selbsterklärung.

Minderjährige Schüler*innen werden gebeten, am ersten Schultag die Einverständniserklärung zur Selbsttestung in der Schule unterschrieben mitbringen – diese Erklärung findet sich hier.
Beachte: Schüler*innen, die die Testung verweigern, sind in Distanz zu beschulen.
Eine Ausnahme bildet die Gruppe der Schüler*innen, die sich in einer Abschlussprüfung befinden. Diese erhalten ein Testangebot vor den Prüfungen. Darüber werden Sie von ihren Klassenlehrkräften informiert

 

Präsenzunterricht für Abschlussklassen seit 15. Februar

Präsenzunterricht für Abschlussklassen seit 15. Februar

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat angesichts der Corona-Pandemie und des Lockdowns deutlich gesagt: „Die Lage ist ernst.“

Die allgemeinen Vorgaben der Landesregierung für die Schulen setzen wir daher am BBZ Schleswig seit dem 11. Januar 2021 um:

Der Unterricht findet in Distanz nach Stundenplan statt.

Ausnahmen gibt es nur für Schüler*innen, die sich bereits in der Phase der Abschlussprüfung befinden. Präsenzunterricht findet daher statt für den 13. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums seit dem 15. Februar. Die Schüler*innen werden darüber von ihren Klassenlehrkräften informiert. Weitere Klassen werden im März folgen. Auch darüber wird selbstverständlich rechtzeitig informiert.

Beachte: Das Tragen medizinischer Masken ist für alle Personen Pflicht, die sich in einem unserer Schulgebäude aufhalten. Zudem ist der Abstand von 1,50m einzuhalten. Es gilt auch bei uns der sog. Schnupfenplan, der regelt, wie mit Anzeichen, die auf eine mögliche Corona-Erkrankung hindeuten können, umzugehen ist.

Der jeweils aktuelle Stand wird weiterhin auf der Homepage veröffentlicht.

 

Wo muss ich in der Schule Maske tragen?

  • Immer in Klassenräumen.
  • Immer in den Schulgebäuden.
    Ausnahme: In den Gängen und den Pausenhallen darf die Maske kurz zum Essen und Trinken abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,50m zu anderen eingehalten wird.
    Möglichst soll auf dem Schulhof gegessen werden.
  • Immer auf dem Schulhof und den Wegen, wenn der Mindestabstand von 1,50m zu anderen nicht eingehalten wird.

Was gilt als Maske?

Medizinische Masken: OP-Maske oder FFP-Maske

Darf ich anstelle einer Maske auch ein Visier tragen?

  • Nein, diese sind aufgrund ihrer geringeren Schutzwirkung nicht zulässig!
    Ausnahme: Wenn Sie von der Mund-Nase-Bedeckungs-Pflicht entbunden sind, dann sollte ein Visier als Alternative zur Maske getragen werden.

Darf ich innerhalb meiner Kohorte die Maske ablegen?

  • Niemals im Klassenraum
  • Niemals in Schulgebäuden. Ausnahme siehe: „Wo darf ich in der Schule essen?“
  • Auf dem Schulhof nur, wenn der Abstand von 1,50m eingehalten wird.

Worauf muss ich achten, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen darf?

  • Die Befreiung von der „Mund-Nase-Bedeckungs-Pflicht“ ist nur möglich, wenn eine sogenannte „Glaubhaftmachung“ vorhanden ist. In der Regel ist dies eine ärztliche Bescheinigung, die immer im Original mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen ist.
    Bei einer Befreiung müssen besondere Hygienemaßnahmen im Klassenraum umgesetzt werden. Sprechen Sie Ihre Klassenlehrkräfte an.

Warum muss im Sportunterricht keine Maske getragen werden?

  • Im Sportunterricht achtet Ihre Sportlehrkraft durch die Gestaltung des Unterrichtes darauf, dass das Infektionsrisiko möglichst geringgehalten wird. Es werden z.B. Bewegungsangebote umgesetzt, die die Einhaltung der erforderlichen Abstände ermöglichen oder der Unterricht wird z.B. ins Freie verlegt.

Wo darf ich in der Schule essen?

  • In den Klassenräumen darf nicht gegessen werden.
  • In den Gängen, der Pausenhalle, in der Mensa oder auf dem Schulhof ist essen erlaubt, sofern dabei der Abstand von 1,50m zu anderen Personen eingehalten wird.

Ich habe Krankheitssymptome, fühle mich aber nicht richtig krank. Darf ich in die Schule gehen?

  • Lesen Sie bitte die Informationen des Schnupfenplans des Landes und handeln Sie entsprechend.
  • Wenn Sie sich unsicher sind, sollten Sie die Symptome vorsichtshalber von einem Arzt untersuchen lassen. Melden Sie sich dann wie gewohnt bei Ihrer Klassenlehrkraft ab.

Wie verhalte ich mich in der Schule richtig?

  • Maske tragen (siehe auch: „Wo muss ich in der Schule Maske tragen?“ und „Was gilt als Maske?“)
  • Beim Betreten eines Gebäudes und nach Aufsuchen der Toiletten Hände desinfizieren.
  • Möglichst immer den Abstand von 1,50m zu anderen einhalten.
  • In den Gängen und auf Laufwegen immer rechts gehen.
  • An Engstellen, in denen die Einhaltung der Abstandsregelung nicht möglich ist, sind Einbahnregelungen ausgeschildert. Hier unbedingt nur in den vorgegebenen Richtungen laufen.
  • Auf Treppen hintereinander laufen.
  • Lassen Sie in der Pause erst alle Schüler*innen der vorangegangenen Stunde aus einer Klasse heraus, bevor Sie den Klassenraum für die kommende Stunde betreten.

Dürfen Fahrgemeinschaften auf dem Weg zur und von der Schule gebildet werden?

  • Dies ist abhängig von der jeweiligen Inzidenzlage und der Frage, wie viele Personen aus wie vielen Haushalten Kontakt zueinander haben dürfen. Es ist also der tagesaktuelle Stand zu berücksichtigen.
  • Die Fahrt zur Schule sollte möglichst mit einem Verkehrsmittel stattfinden, das ein geringes Infektionsrisiko aufweist.
  • Im Auto einer Fahrgemeinschaft sollte auf jeden Fall Maske getragen werden.

Ich gehöre zu einer Risikogruppe. Kann ich mich vom Präsenzunterricht befreien lassen?

  • Das ist unter Erfüllung von Auflagen möglich. Bitte sprechen Sie Ihre Klassenlehrkraft an.
  • Wichtig: Die Befreiung vom Präsenzunterricht ist keine generelle Befreiung vom Unterricht, sondern führt dazu, dass Sie in Distanz (Homeschooling) beschult werden.

Was mache ich, wenn ich vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt werde?

  • Informieren Sie umgehend Ihre Klassenlehrkraft und schicken Sie dieser eine Kopie (gerne auch digital) der Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes. Sie bekommen die Möglichkeit, am Unterricht in Distanz (Homeschooling) teilzunehmen.

Was ich wissen möchte, finde ich hier nicht. Was nun?

  • Wenden Sie sich bei Fragen rund um das Thema Pandemie immer gerne an Ihre Klassenlehrkraft.

Wie komme ich der Testpflicht nach?

Es gibt im April folgende Möglichkeiten:

  • Durchführung von zweimal wöchentlichen Selbsttests in der Schule
  • Vorlage einer Bescheinigung eines negativen Testergebnisses aus einem Bürgertestzentrum, einer Apotheke oder einer Arztpraxis. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen.