Generic filters
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Beschulung ab dem 17.05.2021

Die Infektionslage in Schleswig-Holstein und insbesondere im Kreis Schleswig-Flensburg lassen es zu, dass nach der unterrichtsfreien Himmelfahrtswoche unsere Schule ab dem 17. Mai für Präsenzunterricht weiter geöffnet wird. Dafür gelten folgende Leitlinien:

  • Prüfungen haben weiterhin Vorrang vor dem Präsenzunterricht.
  • Maximal 50% der Schüler*innen eines durchschnittlichen Berufsschultages dürfen in die Präsenz geholt werden. Am BBZ sind dies über alle Standorte ca. 750 Personen.
  • Es gelten weiterhin die AHA-L-Regeln und damit natürlich auch der Mindestabstand von 1,5m und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
  • Alle Schüler*innen in Präsenz müssen eine Selbsttestung nachweisen können, die nicht älter als drei Tage sein darf. Alternativ kann das Selbsttestangebot der Schule genutzt werden.

Beachte: Die Schüler*innen werden von ihren Klassenlehrkräften darüber informiert, in welcher Form sie unterrichtet werden. 

Letzten Beiträge

Verfolgte im Nationalsozialismus – ein Projekt der 23w1

Verfolgte im Nationalsozialismus – ein Projekt der 23w1

Am 8. Mai jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 76. Mal. Aus diesem Anlass können wir hier online eine kleine Ausstellung zeigen: Unsere 23w1 des 11. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums hat sich im Gemeinschaftskundeunterricht bei ihrer Lehrerin Tamara...

mehr lesen
Unterstützungsangebote am BBZ in Schleswig und Kappeln

Unterstützungsangebote am BBZ in Schleswig und Kappeln

Liebe Schüler*innen vom BBZ-Schleswig, eine mittlerweile dritte Corona-Welle unser tägliches Leben. Kontakte sind weiterhin nur eingeschränkt möglich und unser Unterricht findet digital statt. Auch oder gerade, weil die regelmäßigen Kontakte zu Freunden und...

mehr lesen