Wir sind im Rahmen der dualen Berufsausbildung die Berufsschule für insgesamt 29 Ausbildungsberufe der Bereiche Agrar, Hauswirtschaft, Handwerk sowie Wirtschaft und Verwaltung.

Die duale Berufsausbildung verbindet Theorie und Praxis in besonderer Weise und ermöglicht somit die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenzen. Die Ergebnisse überzeugen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Zudem bieten wir in den Bereichen Wirtschaft, Pädagogik und Sozialwirtschaft schulische Berufsausbildungen an, die sich nicht zuletzt durch lange Praktikumsphasen auszeichnen.

Mit diesen attraktiven vollschulischen Ausbildungsabschlüssen eröffnen wir unseren Schülerinnen und Schülern beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt und eröffnen ihnen zudem die Möglichkeit, an einer Universität bzw. Fachhochschule zu studieren.

Unsere Angebote gliedern sich in folgende berufliche Bereiche

Anmeldung eines/einer Auszubildenden zur Berufsschule

Anmeldeformular für die Berufsschule

Basiskurs zur berufsbezogenen Deutschförderung für
Auszubildende

Am 30. August 2018 startet ein Basiskurs zur berufsbezogenen Deutschförderung für
Auszubildende mit Migrationshintergrund (z. B. EU-Bürger, Flüchtlinge, etc.) an unserer
Schule. Gefördert wird der Kurs durch das Bundesamt für Migration und
Flüchtlinge. Dieses Angebot soll helfen, das Ausbildungsziel sicher zu erreichen.
Einmal in der Woche findet der berufsbezogene Sprachkurs statt (donnerstags
von 13:05 bis 16:05 Uhr in den Räumen P0.02 und P0.03). Zusätzlich zu diesen vier Stunden Deutschunterricht, werden die Auszubildenden von einer erfahrenen Lehrkraft im Fachunterricht unterstützt.
Zur Anmeldung: Eine E-Mail an sprachkurs@bbzsl.de schicken mit folgenden Angaben bzw. Unterlagen:
Name, Anschrift;
Ausweiskopie (Aufenthaltsstatus sichtbar);
Kopie des Ausbildungsvertrages;
Kopie des Sprachzeugnisse (falls vorhanden).

Anschreiben an die Betriebe

Anschreiben an Auszubildende

Nähere Informationen: Nerijus Grigas-Pluhar, 04621 9660-215, GpN(at)bbzsl.de